Thomas Much
Java Enterprise Architect
muchsoft
Enterprise Java Coaching & Consulting
home ]
coaching ] Projektcoaching
Programmiertraining
consulting ] Prozesse
Architekturen
Technologien
Produkte
publikationen ] Vorträge
Bücher
Software
[ links ]
kontakt ] Kontaktdaten
Impressum
über muchsoft

Java Blog

Java Blog

JavaBarista

Publikation

Java für Mac OS X

Java für Mac OS X

Java für Mac OS X

Java-Programmierung für Mac OS X

Galileo Computing
630 S., 2005, geb., mit CD
49,90 Euro, ISBN 3-89842-447-2

  • neu vergriffen, als PDF leider nicht mehr verfügbar
  • gebraucht ab und zu bei amazon.de oder zvab.com erhältlich!

Die Klasse "Sys" wird in dem Buch "Java für Mac OS X" zur systemoptimierten, aber dennoch plattformunabhängigen Java-Programmierung eingesetzt.

 

Korrekturen

Buch-CD
/examples/ch01/pathtest/
Leider ist eine zu alte class-Datei auf der CD gelandet, so dass PathTest nicht gestartet werden kann. Als Lösung compilieren Sie den (korrekten) Quelltext entweder selber neu, oder Sie laden sich hier die funktionierende Klassendatei herunter.

 

Ergänzungen

Kapitel 1: Grundlagen
Apple hat am 29.4.2005 Mac OS X 10.4 ("Tiger") veröffentlicht, das mit einer optimierten Java 1.4.2-Version ausgeliefert wird. Java 5.0 ist als separater Download ("Java 2 SE 5.0 Release 4" für PPC- und Intel-Macs) erhältlich, die zugehörige Entwicklerdokumentation gibt es bei der Apple Developer Connection (kostenlose Registrierung erforderlich).
Die Standard-Java-Version für Applets (in Safari) und Java-Web-Start-Anwendungen kann mit /Programme/Dienstprogramme/Java/J2SE 5.0/Java Preferences umgestellt werden. Im Terminal hat dies aber keine Wirkung, hier müssen Sie die entsprechenden Java-Befehle direkt im Java-Framework des Systems aufrufen. Alternativ legen Sie sich passende Befehls-Aliase an - diese bash-Konfigurationsdatei (~/.bash_profile) stellt die Befehle java13, javac13, java14, javac14, java5 und javac5 zur Verfügung.
Wichtig: Verbiegen Sie auf keinen Fall irgendwelche Links in den System-Frameworks, um die Java-Version im Terminal umzustellen (leider wird dies auf vielen Webseiten so beschrieben). Künftige Java-Updates könnten dadurch kaputt gehen.
Kapitel 2: Entwicklungsumgebungen
Kapitel 4: Ausführbare Programme
Abschnitt 4.6.3, "Kommunikation mit dem Browser":
Apple hat einen Workaround für ein LiveConnect-Problem mit signierten Applets veröffentlicht.
Kapitel 6: Mac OS X-spezielle Programmierung
  • Abschnitt 6.1, "JNI":
    Apple beschreibt in dem Artikel "Building a JNI Universal Application with Xcode", wie JNI-Bibliotheken als Universal Binary (für PPC- und Intel-Prozessoren) kompiliert werden.
  • Abschnitt 6.4, "Cocoa Java":
    Apple hat bekannt gegeben, Cocoa Java nach Mac OS X 10.4 nicht weiter zu entwickeln - ein weiterer, wichtiger Grund gegen den Einsatz dieser Technologie.
  • Abschnitt 6.5, "AppleScript":
    Als dritte Möglichkeit zum Einbinden von AppleScript in Java-Anwendungen steht auf der Seite kapsi.de die Klasse OSAScript zur Verfügung.
Kapitel 8: Werkzeuge
Abschnitt 8.6, "Profiler":
Apple hat einen weiteren Artikel zu Shark veröffentlicht: "Optimizing your Application with Shark 4".
Kapitel 9: Datenbanken und JDBC
  • Abschnitt 9.3.1, "MySQL":
    Der MySQL Administrator ist nun auch für Mac OS X verfügbar.
  • Abschnitt 9.3.5, "Oracle":
    Oracle hat die finale Version der Oracle Database 10g für Mac OS X veröffentlicht.
Anhang C: Java 1.5 "Tiger"
Wenn Sie die Klassen des Java 5-Pakets java.util.concurrent unter Java 1.4 nutzen möchten, finden Sie hier die passende Bibliothek.
Anhang E: VM-Optionen
Abschnitt "Übersetzung zur Laufzeit (JIT-Compiler)"
  • -XX:-InlineUnreachedCalls
    Standardmäßig versucht die Laufzeitumgebung, bei so viel Code wie möglich ein Inlining durchzuführen, damit besser optimiert werden kann. Wenn Sie diese Option setzen, wird für Code, der normalerweise nicht erreicht wird (z.B. Exception-Behandlung), kein Inlining durchgeführt. Dies kann sich aber nachteilig auf die Performanz auswirken.
Anhang G: Mac OS X- und Java-Versionen
Eine aktuelle Übersicht der Mac OS X- und Java-Versionen (inkl. Mac OS X 10.4 und Java 5.0) befindet sich hier.

 

Referenzen

Haben Sie Fragen zum Buch? Registrieren Sie sich bei MyGalileo und nutzen Sie das Diskussionsforum!

MyGalileo

Registrieren     Info

com.muchsoft.util.Sys

Mit der Klasse "Sys" können Sie Plattform-unabhängig abfragen, auf welchem System und mit welchen speziellen Pfaden Ihre Java-Applikation läuft. Damit können Sie bei bestimmten Betriebssystemen Optimierungen (z.B. bei der Benutzungsoberfläche) vornehmen.

Achtung: Die Klasse ist – ebenso wie die darin verwendete Apple-API – veraltet. Mittlerweile stehen aber ausreichend Alternativen zur Verfügung, beispielsweise in den Apache Commons.

Download Sys 2004-10-13
(83 K; JAR archive, source code, documentation)
 
Browse the online documentation.

The "Sys" class lets you determine on which system your Java application is running. Furthermore, it offers methods for cross-platform queries for paths such as the preferences folder. With this information, you can tune your applications for certain operating systems.

Warning: This library is deprecated, just like the Apple API it uses. However, there are several alternatives, e.g. the Apache Commons library.



Impressum — Letzte Änderung: 25.04.2013